Ergometer oder Crosstrainer – was ist besser?

0
25
Ergometer oder Crosstrainer

Pauschal lässt sich die Frage, ob ein Ergometer oder ein Crosstrainer besser ist, nicht beantworten. Es kommt auf das Ziel an, welches durch das Training erreicht werden soll. Beide Gerätetypen bieten ihre Vorteile. So könnte die Verbesserung der Ausdauer bei der Nutzung im Vordergrund stehen. Andere Kunden sind auf der Suche nach dem passenden Trainingsgerät, um abzunehmen.

Die Gegenüberstellung, die Trainingsmethoden, etc. werden die Frage beantworten.

Gemeinsamkeiten vom Ergometer und vom Crosstrainer

Bei dem Ergometer bzw. Ellipsentrainer und dem Crosstrainer handelt es sich um Cardio-Trainingsgeräte.

Die Vorteile beider Geräte im Überblick:

Vorteil 1:

Das Training stärkt das Herz-Kreislauf-System. Die Durchblutung kann gestärkt werden. Wenn die Fitnessgeräte den Anweisungen entsprechend und die Ratschläge des Arztes beachtet werden, können auch Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder einem hohen Blutdruck und Menschen, welche an einem Diabetes erkrankt sind, nutzen.

Besser ist natürlich sie vorbeugend einzusetzen.

Vorteil 2:

Sowohl ein Ergometer als auch ein Crosstrainer stärkt langfristig die Ausdauer.

Vorteil 3:

Für Menschen, die Probleme mit dem Bewegungsapparat haben, ist der Einsatz vom Ergometer oder vom Crosstrainer ideal, um fit zu bleiben. Das Training schont die Gelenke.

Vorteil 4:

Cardio-Training lässt sich mit beiden Geräten gut umsetzen. Der Ergometer beansprucht und stärkt die untere Körperhälfte. Hingegen der Crosstrainer als Ganzkörpertraining zu betrachten ist.

Die Trainingszeit, unabhängig auf welchem der beiden Geräte, sollte 10 Minuten nicht unterschreiten.

Profil des Ergometers

Verschiedene Ergometer Typen sind im Handel erhältlich. So besteht noch einmal die Möglichkeit zu konkretisieren, welchen Zweck das Training haben soll.

Am geläufigsten sind die Liegeergometer, die Ellipsentrainer und die Fahrradergometer. Oft sind die Ergometer im medizinischen Bereich zu finden. Dort können sie eingesetzt werden, um ein Belastungs-EKG zu dokumentieren. Zu Hause werden auch die Spinning-Bikes, aufgrund ihres größeren Schwungrades, bevorzugt.

Frau auf Ergometer - Mann hilft ihr

Kurzinformation zu den Vor- und Nachteilen

Vor allem für Patienten, welche aus der Reha kommen, bietet sich der Liegeergometer an. Es ist kaum zu glauben, wie schnell sich die Sehnen nach einem Unfall oder einem ähnlichen Ausfall der Bewegung, verkürzen. So bildet sich blitzschnell auch die Muskulatur zurück. Daher sollte, so schnell wie möglich mit der Bewegungstherapie begonnen werden.

Im Vergleich zu den Modellen, bei denen das Training im Sitzen stattfindet, wird hier die Wirbelsäule entlastet. Weitere Vorteile und auch Nachteile kurz zusammengefasst.

Vorteile vom Liegeergometer:

  • Geeignet für Schwangere und Übergewichtige.
  • Kniegelenke werden beim Training geschont.
  • Oberschenkel- und Wadenmuskulatur wird gekräftigt.
  • Entspannendes Trainieren wird ermöglicht.

Nachteile vom Liegeergometer:

  • Das Fitness-Workout mit dem Ergometer kann als sehr einseitig bezeichnet werden. Meist ist es nur die Beinmuskulatur, welche angesprochen wird.
  • Trotz intensivem Training ist der Kalorienverbrauch recht niedrig.

Vorteile vom Fahrradergometer:

  • Im Vergleich zu einem Heimtrainer können sowohl die Watt Zahl als auch der Widerstand bei einem Ergometer reguliert werden.
  • Die Gelenke werden beim Training nur gering belastet.
  • Die Bewegungsabläufe sind realistisch.
  • Die Ausdauer kann nach und nach gesteigert werden.

Nachteile vom Fahrradergometer:

  • Das Fitness-Workout mit dem Ergometer kann als sehr einseitig bezeichnet werden. Meist ist es nur die Beinmuskulatur, welche angesprochen wird.
  • Trotz intensivem Training ist der Kalorienverbrauch recht niedrig.

Kaufberatung

Beim Kauf von einem Ergometer ist als Erstes auf einen sicheren und festen Stand zu achten. Als Nächstes ist der maximalen Gewichtsbelastung Obacht zu geben. Gute Qualitätseigenschaften bringen Ergometer mit, welche für ein Körpergewicht von 130 bis 150 kg ausgelegt sind. Es weist auf eine Stabilität des Rahmens hin.

In jedem Fall sollten die Prüfsiegel angesehen werden. Sicherheitsanforderungen werden erfüllt, wenn das TÜV-Siegel – CE-Kennzeichnung am Produkt zu finden ist.

Ein weiterer Gesichtspunkt ist die Schwungmasse. Diese ist für einen gleichmäßigen Bewegungsablauf zuständig. Je höher dieses Gewicht ist umso runder und schonender kann das Training verlaufen.

Um die Familienmitglieder und auch die Nachbarn nicht mit der Nutzung vom Ergometer zu stören, sollte er im Betrieb als geräuscharm eingestuft worden sein. Zudem ist zu prüfen, ob der Ergometer drehzahlabhängig arbeitet.

Beim Bremssystem für Ergometer finden sich folgende Unterteilungen:

  • Magnetbremse
  • Riemenbremse
  • Induktionsbremse

Meist sind die Ergometer mit Magnetbremsen ausgerüstet. Ältere und sehr preiswerte Modelle werden mit der Riemenbremse gefertigt.

Einstellungen sind je nach den eigenen Bedürfnissen zu prüfen. Es bietet sich die Widerstandseinstellung an. Durch feine Abstufungen, die eingestellt werden können, ist eine Anpassung an das Leistungsniveau möglich. Nutzen den Ergometer mehrere Personen, sollten es wenigstens 16 Widerstandsstufen sein.

Pulsgesteuerte Programme sind nicht nur für Menschen geeignet, welche auf ihre Belastungsgrenzen aus gesundheitlichen Gründen achten müssen. Der Sensor, welcher hierfür benötigt wird, kann als,

  • Ohrclip
  • Brustgurt
  • Handpulssensor

gewählt werden.

Um alles genau im Blick zu haben, muss ein Ergometer über ein gut lesbares, am besten ein beleuchtetes Display, verfügen. Anzeigen wie,

  • Pulsfrequenz
  • Zeit
  • Geschwindigkeit
  • Entfernung

sind die Daten, die in jedem Fall verfügbar sein sollten.

Bleibt noch auf die Größe und den Preis des Ergometers zu achten. Er sollte, wenn er nicht im Betrieb ist, nicht störend in der Wohnung stehen. Dieses und auch der Preis kann bei einem Besuch in einem Online-Shop verglichen werden.

Profil des Crosstrainer

Im Trend hingegen liegen die Crosstrainer. Dies lässt sich an den Verkaufszahlen ablesen. Ihr Marktanteil übersteigt mehr als 60 %.

Begründet ist dies in der Tatsache, dass mit ihm alle Muskelgruppen trainiert werden. Dies spiegelt sich auch darin wieder, dass Personen die abnehmen wollen, ein positives Ergebnis mit dem Crosstrainer schneller sehen.

Frau auf Crosstrainer - Fußbereich

Kurzinformation zu den Vor- und Nachteilen:

Die Vorteile beim Crosstrainer überwiegen. Zusammengefasst sehen sie wie folgt aus.

Vorteile vom Crosstrainer:

  • Kontrollierter und zügiger Gewichtsverlust
  • Kontinuierlicher Aufbau der Kondition
  • Beanspruchung vieler Muskelgruppen
  • Geringer Platzbedarf

Nachteile vom Crosstrainer:

  • Training ist sehr eintönig

Kaufberatung

Für die Kaufberatung sind die folgenden Kriterien ausschlaggebend.

  1. Standfestigkeit
  2. Optimale Schwungmasse
  3. Körpergewicht des Nutzers
  4. Qualität
  5. Preis

Online-Shops beantworten diese ganz individuellen Fragen des Kunden.

Vergleich zwischen dem Ergometer und dem Crosstrainer

Beim Kauf sollten die Kriterien Wattanzeige, Ausstattung und Preis im Fokus stehen.

Wattanzeige:

Laut der Definition kann bei dem Crosstrainer keine Einstellung der Watt Zahl vorgenommen werden. Da der Ergometer oftmals medizinischen Zwecken dient, kann bei ihm diese Einstellung vorgenommen werden. So können Leistungen der Patienten nach und nach gesteigert und dokumentiert werden. Selbst im Leistungssport ist dies ein positiver Aspekt der Ergometer.

Ausstattung:

Sowohl der Ergometer als auch der Crosstrainer verfügt in der Regel über die folgenden Anzeigen bei der Grundausstattung:

  • Zeit
  • Entfernung
  • Puls
  • Kalorien

Es können auch Ergometer gekauft werden, wo das Körperfett und der BMI angezeigt werden. Dieses wird man meist bei einem Crosstrainer vermissen.

Preis:

Ganz klar punktet der Crosstrainer beim Preis-Leistungs-Vergleich. Sie können in der Regel erheblich günstiger als beispielsweise Fahrradergometer erworben werden. Wer sich für ein Anfängermodell von einem Fahrradergometer entscheidet, kann zwischen 200 und 300 Euro einplanen. Der Crosstrainer als Einsteigermodell wird schon um etwa 100 Euro angeboten.

Es kann festgehalten werden, dass der Ergometer und auch der Crosstrainer fantastische Geräte sind, um zu Hause die Fitness zu verbessern. Unabhängig vom Wetter und Öffnungszeiten des Fitnessstudios, kann mit dem Training begonnen werden.

Zu differenzieren ist, ob lediglich die Ausdauer verbessert werden soll oder ob es auch um die Leistungskontrolle geht. Der Ergometer, welcher teurer ist, erfüllt die zuletzt genannten Anforderungen. Doch auch beim Preisvergleich können günstige Modelle gefunden werden. Hierbei ist die Ausstattung zu beachten.

Inzwischen gibt es auch die Alternative 2 in 1 Fitnessgeräte zu kaufen. Crosstrainer und Heimtrainer sind in ihren Funktionen vereint. Teilweise schon ab etwa 150 Euro erhältlich. Ideal für Einsteiger. Allerdings reicht es an die Geräte im Studio, auch wegen der geringen Schwungmasse, nicht heran.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here